Wilkommen!

Willkommen auf unserem Blog!

To view this post in English, click here!

 

Schön, dass Du den Weg auf unseren Blog gefunden hast. Wir freuen uns sehr über Deinen Besuch.

Unser Blog teilt sich in zwei Hauptbestandteile: abstrakte Kunstwerke und Kurzgeschichten.

Wir sind ein Paar, dass gerne in verschiedenen Richtungen kreativ ist. Deshalb möchten wir auch diesen Bereich unseres Lebens teilen und daraus ein eigenes Projekt entstehen lassen.

Der Weg, der für uns alltägliche Realität ist, ist sehr sonderbar und steinig.
Einer jener Momente in der nur die Liebe dich trägt. Für uns dauert dieser Moment scheinbar unendlich an.
Wahrscheinlich findet Ihr diesen Schmerz in den veröffentlichten Bildern und Texten wieder. Hoffentlich seht Ihr aber auch ihre Stärke und Hoffnung. Unseren Willen. Hier möchten wir unsere Resultate, dass was uns bewegt, mit Euch teilen.

Gerne erfahren wir, was Ihr in alldem seht und wie die Bilder und die Geschichten auf Euch wirken. Bitte hinterlasst uns einen Kommentar oder schreibt eine E-Mail. Wir freuen uns ganz aufrichtig über Euer Feedback! Wenn Dir gefällt was wir tun, bitte abonniere unseren Blog.

Stell dir vor Du triffst die Liebe deines Lebens, ein Traum, der wahr wird.
Das Universum, der Gott, den Du anbetest, gibt dir alles, was Du jemals wolltest aber eben nur fast.
Jetzt, gerade jetzt, könnt ihr nicht zusammen sein. Die einfachsten Dinge gemeinsam zu erleben, bleibt Euch für unbestimmte Zeit verwehrt. Dennoch könnte die Liebe nicht größer sein. Jeden Tag denkst Du, sie könnte nicht noch größer werden – sie kann und sie wird. Es ist wie ein Versprechen.
„Man kann nicht alles haben“, könnte man sagen. Es gibt jedoch Dinge im Leben die so echt sind, dass es das große Ganze sein muss. Es nichts mit Genügsamkeit zu tun hat, mit nur einem „kleinen Stück“ vom Himmel zufrieden zu sein.
Du willst nicht nur ein „heute“, Du willst „bis in alle Ewigkeit“. Das erging Dir noch niemals so.

Was wäre, wenn der Weg Dir unendlich schwer vorkommt, Du zeitweise ganz alleine gehst.
Weil Du musst. Dir die Last nicht von den Schultern genommen werden kann. Auch wenn viele deiner Liebsten gerne ein paar Schritte mit dir gehen.

Würde deine Motivation Dich verlassen, würden sich Deine Gefühle ändern?

Nein.
Jeden Stein würdest Du umdrehen. Dein Leben ändern, um der Situation gerecht zu werden. Morgens aufwachen und abends schlafen gehen, ohne diesen einen, Deinen Menschen. Leben für die lächerlich winzig erscheinenden Momente, die Ihr gemeinsam haben dürft.
Immer in Gedanken „es wird nicht für immer so sein.“

Dich darauf einlassen, dass Dich manchmal nur die Hoffnung trägt.
Versuchen, nicht nur mit dem Herzen und Durch die Brille der Hoffnung zu sehen.
Realistisch zu sein, auch wenn es wehtut. Das Wunder wird nicht gleich morgen passieren. Wie ein plötzlicher Regenschauer, nach langer Trockenheit. Nicht ohne Schmerz, Leid und endlose Nächte. Dennoch wird es geschehen, es muss einfach.

Unser Wunder: Du und ich. Wir sind unendlich. Es wird passieren. Es muss.

 

Subscribe in a reader